Wir über uns

Ein Verein stellt sich vor:

 

Die harte Konfrontation zwischen Natur und Zivilisation dauert, trotz des mittlerweile etwas gewachsenen Umweltbewusstseins, beständig an.

Hierbei sind Faktoren wie Zersiedlung, Landschaftsverbrauch, Luftverschmutzung und all die anderweitigen Naturzerstörungen ständig in der Offensive, während die verbliebene Restnatur fortwährend zurückgedrängt wird.

Von der Erkenntnis geleitet, dass der zunehmenden Beanspruchung von Natur- und Landschaft nur durch gemeinsame Anstrengung aller, an Naturschutzfragen Interessierter, begegnet werden kann, wurde 1981 die Ortsgruppe VG Kusel im DEUTSCHEN BUND FÜR VOGELSCHUTZ (DBV) - Verband für Natur- und Umweltschutz gegründet.

Zu Anfang wurde nur das Gebiet der VG Kusel betreut. Der Arbeitsbereich wurde dann ab 1987 auch auf das Gebiet der VG Altenglan ausgedehnt. Der Verein nannte sich ab diesem Zeitpunkt DBV-Ortsgruppe VG Kusel und Altenglan.

Von Beginn an engagierte sich unsere Ortsgruppe, ähnlich wie der Bundesverband, für einen umfassenden Natur- und Umweltschutz. Heute aktuelle Fragen wie z. B. das Thema Nachhaltigkeit und umweltverträgliches Wirtschaften wurden bereits damals in den Mittelpunkt der Arbeit gestellt.

Dieses moderne Selbstverständnis unseres bundesweit organisierten Verbandes führte dann Anfang der neunziger Jahre über eine erneute Umbenennung vom Deutschen Bund für Vogelschutz hin zum Naturschutzbund Deutschland bzw. der heutigen NABU-Ortsgruppe VG Kusel und Altenglan.

Zwischenzeitlich sind in der Gruppe ca. 530 NABU-Mitglieder aus zahlreichen Orten der beiden Verbandsgemeinden zusammengeschlossen.

Die Aktivitäten des Vereines erstrecken sich von allgemeiner Öffentlichkeitsarbeit z.B. in Form von Veranstaltungen und Vorträgen, über traditionelle Naturschutzarbeiten, z.B. Anbringung und Betreuung von Nisthilfen, der Abgabe von Stellungnahmen bis hin zu Ankauf und Betreuung von Biotopen zum Schutz bedrohter und seltener Arten.

Guten Anklang finden auch die jährlich Anfang Mai durchgeführten Vogelstimmenwanderungen. Mit einer abendlichen, sogenannten Nachtigallenwanderung, bei der dieser große Sänger der Vogelwelt durch die Ortswahl auch immer zu hören ist und der früh morgendlich durchgeführten Vogelstimmenwanderung, bei der über 30 Arten erfasst werden.

NABU-Mitglieder halten Natur- und Umweltschutz für den Teil eines umfassenden Lebensschutzes. Unsere Gruppe möchte ihre Rolle als „Anwalt der Natur“ künftig vermehrt fortsetzen.

Nachdem man zunächst in dem Gelände FÜNF BIRKEN eine erste vorübergehende Anlaufstelle für Naturschutz eingerichtet hatte unterhält die Ortsgruppe seit 1993 in Verbindung mit dem NABU-Umweltgarten in Dennweiler-Frohnbach eine eigene Naturschutzzentrale.

 

Die Entwicklung der Ortsgruppe:

 

 

31.10.1981

Gründungsversammlung der DBV-Ortsgruppe VG Kusel. Zur Zeit der Gründung 38 Mitglieder

05.08.1982

In Herchweiler i.0. findet sich die Jugendgruppe des Vereins zusammen, l6 jugendliche Mitglieder

20.11.1982

Ausrichtung der Jahreshauptversammlung der DBV Bezirksgruppe Pfalz e.V. in der Zehntscheune auf Burg Lichtenberg

Frühjahr 83

Fledermausaktion im Raum Kusel/Altenglan

Sommer 83

Aktion gegen Vogelverluste an Glasflächen

1985 - 1986

U.a. Gemeinsame Anstrengungen mit befreundeten Naturschutzverbänden zur Erhaltung der Aalbachauen bei Kusel

März 1986

Die Ortsgruppe beteiligt sich erstmalig an der Aktion ,,Erlebter Frühling"

21.03.1986

Die Jahreshauptversammlung beschließt die Einführung von sogenannten Referaten, also Fachgebiete die jeweils von engagierten fachkundigen Mitgliedern betreut werden. Die Gruppe hat mittlerweile 80 Mitglieder. Mit der Wahl von Frau Hanni Golz wird eine Altenglaner Bürgerin zur 1. Vorsitzenden gewählt. Überdies werden Überlegungen zur Ausweitung des Arbeitsbereiches auf die VG Altenglan angestellt.

1986

Mitarbeit bei der Erfassung von Altlasten im Bereich der VG Kusel und Altenglan

Frühjahr 87

Aktion ,,Naturschutz in der Gemeinde, naturgemäßer Garten"

28.03. 1987

Auf der Jahreshauptversammlung wird offiziell die in der praktischen Arbeit und bei der Mitgliederzusammensetzung längst vollzogene Ausweitung der Ortsgruppe auf das Gebiet der Verbandsgemeinde Altenglan beschlossen. Der Verein nennt sich nunmehr Ortsgruppe VG Kusel und Altenglan im DEUTSCHEN BUND FÜR VOGELSCHUTZ -Verband für Natur- und Umweltschutz. Der Arbeitsbereich der Gruppe deckt nunmehr 35 Einzelgemeinden ab.

seit 1988

Bemühungen um den Ankauf von 42.000 qm Feuchtflächen in den Glanauen bei Bedesbach

14.04.1989

Beschluss zum Einstieg in das Projekt FÜNFBIRKEN (= Feuchtgebiet zwischen     Mayweilerhof, Kusel und Altenglan)

05.06.1989.

Für ihre Bemühungen um das Projekt FÜNF BIRKEN erhält die Gruppe eine   Belobigung des Landkreises, verbunden mit dem 2. Platz im Rahmen des ausgelobten Umweltwettbewerbes. Gleichzeitig erhält zusätzlich die DBV Jugendgruppe einen Preis, als Anerkennung für deren Naturschutzarbeit.

Sommer 1989

Durchführung des Landesjugendzeltlagers der DBV Naturschutzjugend Rheinland-Pfalz

1989/1990

Aktivitäten zur Verhinderung der geplanten Einrichtung zur Haltung und Zucht von Greifvögeln im Rahmen des Wildparkes Potzberg. Ausarbeitung eines konstruktiven Alternativvorschlages, nämlich die Bewahrung ländlichen Kulturgutes, in Zusammenhang mit der Haltung seltener vom Aussterben bedrohter Haustierrassen.

01.03.1990

Mitgliederbestand: ca. 130 Personen

13.07.1990

Ersteigerung der Grundstücke "unter der Streitmühle" Gemarkung Altenglan und "Helchenwiese" Gemarkung Theisbergstegen beide am Glan liegend

05.11.1991

Erwerb des Milchhäuschens von der Ortsgemeinde Dennweiler-Frohnbach

19.11.1991

Erwerb der Winkelwiese, heute Natur- und Umweltgarten, Hauptprojekt der     Ortsgruppe

Herbst 1991

Beginn der Umbauarbeiten an der ehem. Milchsammelstelle in Dennweiler-Frohnbach zur "Naturschutzzentrale Auf dem Stegwiesbach"

Sept. 1992

Beginn der Projektes Natur- und Umweltgarten

April 1994

Gründung einer Kindergruppe in Dennweiler-Frohnbach

26.10.1995

Ankauf der "Glan-Auen" zwischen Bedesbach und Altenglan

1996

Übernahme einer Bachpatenschaft für den Stegwiesbach in Dennweiler-Frohnbach und Oberalben

1996

Verleihung des Umweltpreises "Grün Intakt" durch das Land Rheinland-Pfalz

1997

Verleihung des Umweltpreises des Landkreises Kusel

21.06.1997

Einweihung des Natur- und Umweltgartens "Am Stegwiesbach"

10.06.1998

Überlassung des Waldes "Göllerwaldbirken" Gemarkung Liebstal durch Frau Karin Groß

Juni 1999-August 2000

Zusammen mit der VG-Kusel richtet die Ortsgruppe im Rahmen des freiwilligen ökologische Jahres zwei FÖJ-Stellen ein

Aug/Sept 1999

Filmaufnahmen des SWR im Naturgarten des NABU im Rahmen eines Naturprojektes, das im Vorabendprogramm in SWR3 gezeigt wurde.

Herbst 1999

Die Beheizung der Naturschutzzentrale wird auf umweltfreundliches Erdgas umgestellt

02.05.2000

Überlassung der Wiese "Breitenau" am Glan in Altenglan durch die Eheleute Michael Seyl und Christiane Vopat

2001.

Die Ortsgruppe organisiert mittlerweile regelmäßig ein umfangreiches Veranstaltungs-Programm. Wesentliche Bausteine sind Vorträge, Vogelstimmenwanderungen, Exkursionen, das jährliche Johannisfest usw.

Herbst 2006

Erweiterung der Wasserfläche im Naturgaten am Stegwieser Bach. In Abstimmung mit der Ortsgemeinde Dennweiler-Frohnbach wurde ein Oberflächenwasser Rückhalte und Versickerungsbecken ausgehoben und parallel dazu ein neuer Großer Teich neben dem bestehenden angelegt. Der bestehende Teich zeigt Ansätze der beginnenden Verlandung, daher bot sich die Gelegenheit (Bagger im Gelände) einen neuen sich selbst überlassenen Teich anzulegen. Der Aushub wurde dazu genutzt einen Erdhügel aufzuwerfen, der wiederum Ansiedlungsgelegenheit für hoffentlich andere Arten bietet.

Sommer 2007

Die aktuelle Mitgliederzahl liegt bei 530 Mitgliedern.

 

Die vorstehenden Ausführungen zum Selbstverständnis der Ortsgruppe und deren Entwicklung können nur ein kurzer Abriss des Vereinsgeschehens sein.

Viele weitere Aktivitäten, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Exkursionen, Arbeitseinsätze, gehören zu den ständigen Veranstaltungen unseres Zusammenschlusses.

 

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr